Archiv für

Kommunen ist das Verwenden von Kurdisch verboten

Das türkische Innenministerium hat ein Ermittlungsverfahren gegen die Bezirksverwaltung Sur der kurdischen Metropole Diyarbakir eingeleitet. Der Grund dafür ist ein Schild, das auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung Anfang 2011 an der Bezirksgrenze angebracht wurde. Darauf werden die Besucherinnen und Besucher des Stadtteils in den Sprachen Türkisch, Kurdisch und Armenisch willkommen geheißen. Im Rahmen der Ermittlungen wurden … Weiterlesen